Eine neue Lösung muss her

Am Anfang dieser Stunde setzten wir unsere Recherche fort und fanden sogar eine Firma, die eine Rolle bedrucken würde, allerdings nur auf ein A4 Blatt und das war definitiv zu klein. Also fingen wir an uns erneut Gedanken zu machen, wie wir das Projekt in Umsetzten können.

Zu diesem Zeitpunkt kam uns die Idee ein Buch in die Kirche zu legen, in dem man sich verewigen kann.

Aber bei einem Buch sollte es nicht bleiben. Das wir schon Probleme hatten nur eine Schriftrolle zu erstellen, vergasen wir wohl in dem Moment einfach und dachten uns, das eine Website das Projekt doch Perfekt ergänzen würde, besonders, da wir unseren Fortschritt Protokollieren sollten. Somit fingen wir noch in der Stunde an eine Website zu programmieren.

Das Problem mit der Rolle

Nachdem wir in der letzten Stunde bemerkt hatten, dass es schwierig war auf eine Schriftrolle zu drucken, suchten wir in dieser Stunde online, nach Firmen, die auf eine Schriftrolle drucken würden. Doch auch dies schien eine Sackgasse zu sein, denn niemand druckte auf eine Schriftrolle.

Weitere Umfragen

In der 3. Stunde haben wir wie in der vorherigen Stunde verschiedene Umfragen gestartet.

Nachdem dies geschehen war, machten wir uns Gedanken über die Umsetzung der Schriftrolle, doch dies stellte sich schwerer raus als gedacht…

Die Umsetzung

In der 2. Stunde fingen wir an weitere Umfragen zu starten, um mehr Vielfältigkeit in unser Projekt zu bringen.

 

Wir dachte über Reddit oder Twitter, beziehungsweise andere soziale Netzwerke, nach und suchten Umfragen aus dem Internet herraus.

Unsere Lehrerin sagte uns, dass wir die Umfrage in einer Kirche präsetieren sollen also mussten wir uns gedanken um eine form der Präsetationmachen.

Deshalb war unserer Idee eine Schriftrolle zu machen, wodrauf die Umfrage zusammen mit den Antworten steht.